95. GV vom 13. Februar 2015

SP Dulliken unter neuer Führung

 

Kürzlich führte die SP Dulliken ihre 95. Generalversammlung durch. Nach einem feinen Nachtessen aus der Frohsinn-Küche warb unsere Gastreferentin Fränzi Burkhalter, Präsidentin der SP-Kantonsratsfraktion, für ein Nein zur Änderung des Sozialgesetzes, über welche am 8. März abgestimmt wird. Mit dieser Gesetzesänderung will der Kanton aus Spargründen die Krankenkassen-Prämienverbilligung um 7.5 Millionen kürzen. Dank dem Referendum der SP hat nun das Volk die Möglichkeit, an der Urne diese unsoziale Kürzung zu verhindern.

Die Prämienverbilligung sei ein Instrument, um die Kopfprämien sozialverträglicher zu gestalten, erklärte die Referentin. Wenn nun der Kanton in einer Zeit der stetig steigenden Prämien sich aus der Verantwortung stehle, so stelle das viele Haushalte vor existenzielle Nöte! Wenn beispielsweise einem Haushalt mit 55'000 Franken Jahreseinkommen mit zwei Kindern und zwei Jugendlichen knapp 7'000 Franken nicht mehr ausbezahlt würden, so sei es absehbar, dass diese Familie in finanzielle Not gerate. Als Folge davon würde mit Bestimmtheit die Sozialhilfe vermehrt beansprucht. Die SP Dulliken wird zu diesem Thema am 21. Februar eine Standaktion durchführen.

Nach diesem interessanten Referat eröffnete der Präsident Edy Lütolf die ordentliche Versammlung. Speditiv führte er durch die traktandierten Geschäfte und liess zusammen mit dem Fraktionschef Martin Wyss das vergangene Jahr Revue passieren.

Ein Höhepunkt war das Traktandum "Wahlen", hatte der Präsident doch nach acht Jahren an der Spitze seine Demission eingereicht. Glücklicherweise konnte in der Person von Andrea Bolliger eine kompetente und motivierte Nachfolgerin gefunden werden. Als bisherige Vizepräsidentin hatte sie im vergangenen Jahr viel Einblick in die Arbeit des Präsidiums und fühlt sich für das neue anspruchsvolle Amt gut gerüstet. Mit lang anhaltendem Applaus wurde sie als Präsidentin bestätigt und vom Vorgänger mit einem kleinen Präsent überrascht und im neuen Amt willkommen geheissen.

Neu stellte sich der bisherige Aktuar Shirkou Moradi als Vize zur Verfügung. Somit konnten wieder alle Vorstandsfunktionen besetzt werden.

Shirkou Moradi wurde für vier Jahre Aktuar und Edy Lütolf für acht Jahre Präsident geehrt. Edith Leuenberger dankte in einer Laudatio ihrem langjährigen politischen Weggefährten und guten Kollegen Edy für seine grosse und verdienstvolle Arbeit als Präsident. Edy habe seine Aufgaben immer sehr pflichtbewusst und umsichtig erledigt. Mit seiner Leidenschaft für Computer habe er auch die ganze Parteiarbeit auf die elektronischen Medien ausgerichtet und aufgebaut.

Mit einem tollen Geschenk für den Präsidenten und einem bunten Blumenstrauss für seine Gemahlin bedankte sich Edith im Namen der ganzen Partei für die geleistete Arbeit.

Zügig konnten die restlichen Traktanden abgehandelt werden, und so blieb noch viel Zeit für lockeres Beisammensein.

                                                                                              Bericht: Edy Lütolf       

Fotos: Hugo Fürsinger


Dulliken

 

Gemeinde

Dulliken