96. GV vom 11. März 2016

 

Werbung für „Dulliken bewegt“ an der 96. GV

der SP Dulliken

Die Präsidentin Andrea Bolliger freute sich sichtlich, so viele Mitglieder und Gäste zu ihrer 1. Generalversammlung als Vorsitzende der SP Dulliken begrüssen zu dürfen. Leider musste sie auch diverse Entschuldigungen vermelden.

 

Nach dem feinen Nachtessen aus der Frohsinn-Küche führte sie speditiv durch die Traktanden. In ihrem Jahresbericht ging sie auf die wichtigsten Punkte und Anlässe des vergangenen Jahres ein. Den Schwerpunkt in ihrem Bericht setzte sie auf die Lebenssituationen und die Entwicklung unserer Kinder im Dorf. Dies sei ihr - auch aus beruflichen Gründen - eine Herzensangelegenheit. Hier wolle sie sich auch auf Gemeindeebene einbringen.

 

Ebenso streifte Martin Wyss in seinem Jahresbericht als Vertreter der SP-Gemeinderatsfraktion die vielen wichtigen Themen aus dem Gemeinderat.

 

Die Jahresrechnung für das vergangene Jahr hatte wegen den Nationalratswahlen ein Defizit vorgesehen. Die Kassierin Maja Fürsinger konnte dank Mehreinnahmen und diversen Spenden von Mitgliedern einen viel kleineren Verlust als budgetiert präsentieren. Für das laufende Jahr rechnet sie mit einer knapp ausgeglichenen Rechnung.

 

Der ganze Vorstand stellte sich in unveränderter Zusammensetzung zur Wiederwahl. Mit grossem Applaus wurden alle Mitglieder in ihren bisherigen Ämtern bestätigt und ihre Arbeit verdankt.

 

Zum Schluss erhielt Edgar Fölmli Gelegenheit, das Projekt „Dulliken bewegt“ vorzustellen und kräftig dafür Werbung zu machen. Ein Komitee organisiert diesen Anlass im Auftrag des Gemeinderates und im Namen der ganzen Dulliker Bevölkerung.

 

Dieses Projekt ist Bestandteil des Coop-Gemeindeduells „Schweiz bewegt“ und soll die Leute in friedlichem Wettstreit ermuntern, sich in irgend einer Form an den Tagen vom 20. bis 24. Mai aktiv zu bewegen. Und damit der Ansporn zur sportlichen Betätigung auch wirklich vorhanden ist, tritt Dulliken gegen die Partnergemeinde Krauchtal im Emmental an. Es geht hier nicht um Leistung, sondern einzig um die totale Zeit, in der sich die Dulliker aktiv bewegen. Gemessen wird das in Bewegungsminuten. Und wie es sich zu einem richtigen Duell gehört, hat am Schluss die Verlierergemeinde bei den Siegern einen Preis einzulösen. Und dass die Dulliker diesen Preis unbedingt gewinnen wollen, versteht sich von selbst. Deshalb appellierte Edgar an alle, sich in grosser Zahl an den organisierten Anlässen zu beteiligen und auch gleich Familie, Freunde und Bekannte mitzunehmen. Das genaue Programm folgt demnächst. Weitere Infos unter: www.coopgemeindeduell.ch/zip/4657

 

In ihrem Schlusswort dankte die Präsidentin allen ganz herzlich, die in irgend einer Form zur interessanten heutigen Versammlung, aber auch zum erfolgreichen vergangenen Vereinsjahr beigetragen haben. Sie durfte ihrerseits ein herzliches Dankeschön und ein grosses Kompliment für ihre umsichtige und engagierte Parteiführung entgegennehmen.

 

Bericht: Edy Lütolf      
Fotos: Hugo Fürsinger

 

Dulliken

 

Gemeinde

Dulliken